Das Jahr neigt sich dem Ende, der Winter ist fast gekommen, Lichter erhellen in den Fenstern und die Weihnachtszeit versucht uns mit ihrem Zauber zu umfangen!

In dieser Zeit besinnt man sich an vergangene Augenblicke mit den lieben Menschen die im Herzen fronen. Oft werden Fotos aus den letzten Jahren angeschaut und mit einem Lächeln an die letzten Jahre gedacht. Vielleicht liegt für dieses Jahr ein professionelles Bild unter dem Weihnachtsbaum, um die Tradition fortzuführen. Doch wer in der Weihnachtszeit gelungene Bilder aufnehmen möchte, stellt schnell fest, dass es nicht so einfach ist, wie es oftmals scheint. Das gemütliche Licht sorgt für unscharfe Bilder, der Blitz hellt das Bild zu sehr auf und schon wird die Stimmung auf dem Foto nicht wiedergegeben.

Es gibt einige Grundregeln die dabei helfen zu Weihnachten die richtige Stimmung gelungen festzuhalten. Wir vom Fotostudio Pötzsch haben diese drei Tipps für Sie zusammengefasst:

 

Tipp Nr. 1: den Blitz ausschalten

Die Blitzfunktion sorgt dafür in dunklen Momenten den Raum künstlich aufzuhellen. Weihnachten lebt jedoch von der gemütlichen Atmosphäre. Der funkelnde Weihnachtsbaum und die verschiedenen Kerzenlichter stehen, neben dem ein oder anderem Geschenk, im Mittelpunkt und sollen natürlich genauso abgelichtet werden. Bei Smartphones und Kleinkameras also zu Weihnachten einfach den Blitz ausschalten, darauf achten nicht genau gegen das warme Licht zu fotografieren und ein bisschen näher an das Fotomotiv herantreten. Für die Besitzer einer Spiegelreflexkamera ist ein Diffusor empfehlenswert. Der Einsatz erzeugt durch die reduzierten Lichtreflexe ein natürlicheres Bild.

 

Tipp Nr. 2: Gruppenfotos

Endlich ist die ganze Familie wieder vereint. Verwandte, Bekannte und Freunde sind alle zusammengekommen. Das sollte unbedingt auf einem Foto zu Weihnachten festgehalten werden. Für das Motiv mit allen Gästen empfiehlt sich ein Stativ – zum einen ist das Bild dadurch scharf und auch der Fotograf kann, dank er Selbstauslöser Funktion mit auf dem Foto sein. Positionieren sie Ihre Lieben seitlich vom Weihnachtsbaum, nie direkt davor. Die Lichter der Tanne überstrahlen sonst das Bild.

 

Tipp Nr. 3: Fotos während des Essens

Bilder vom Festmahl dürfen natürlich nicht fehlen. Wenn die Speisen abgelichtet werden, ist es ratsam näher an das Motiv heran zu treten, um den Braten richtig zu fokussieren. So bekommt man allein vom Anblick des Bildes später noch einmal richtig Appetit darauf. Wird auch beim Essen ein Familienfoto geschossen, ist unbedingt darauf zu achten, dass in diesem Moment niemand kaut – denn es soll sich später jeder wohl auf diesem Bild fühlen!

 

Werden diese kleinen Kniffe zur Weihnachtszeit eingehalten, stehen gelungenen Schnappschüssen nichts mehr im Weg!

Und sollte es wider Erwarten doch nicht klappen mit den idyllischen Familienfotos oder Sie lieber einen Profi hinter der Kamera wünschen, legen wir Ihnen gerne unsere Weihnachtsaktion ans Herz.
Zum Angebot

Es lohnt sich schnell zu sein, da wir nur noch wenige auf Lager haben. Kein Wunder bei dieser Ersparnis!
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest mit besonderen Momenten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment